Mädchenchor am Kölner Dom

Christlichen Glauben verkündigen und kulturelles Leben gestalten – diesen Aufgaben widmet sich der Mädchenchor am Kölner Dom seit 1989 mit seiner klanglich spezifischen Chormusik. Die Gottesdienste und Konzerte in der Kathedrale von Köln sind für den Mädchenchor am Kölner Dom Zentrum des gemeinschaftlichen Singens. Gerne sind die jungen Sängerinnen aber auch außerhalb des Kölner Domes zu Gast, ob in der benachbarten Kölner Philharmonie, den Spielstätten der Kölner Oper oder der Musikhochschule, in Kirchen, Konzertsälen, Museen oder anderen kulturellen Einrichtungen.

Zeitgenössische geistliche Chormusik von Komponisten aus unterschiedlichen Kulturkreisen bestimmen einen Großteil der Chorliteratur, vornehmlich A-cappella-Chorwerke. Ansonsten gehören Romantik und Renaissance zu den Epochen-Schwerpunkten. In der begleiteten Chormusik sind vor allem die Orgel und Klavier, in besonderer Weise die Harfe, aber auch Streicher- und Bläser-Ensembles bis hin zum vollen Orchester die instrumentalen Partner der Sängerinnen - in Köln oftmals das „Gürzenich-Orchester Köln“ oder das „WDR Sinfonieorchester Köln“.

Von Kontinuität in der chorischen Qualität zeugen Preise beim Landeschorwettbewerb NRW und beim Deutschen Chorwettbewerb (1998, 2002 und 2010) sowie beim „International Christmas Carol Contest“ 2002 im finnischen Turku. Im medialen Bereich kommen Mitwirkungen bei Rundfunk- und TV-Sendungen sowie CD-Produktionen hinzu.

Neben seinen musikalischen Reisen innerhalb Deutschlands  unternahm der Mädchenchor am Kölner Dom bisher Auslandsreisen in zahlreiche Länder Europas. Die Konzertreise 2012 durch Frankreich und Spanien führte die Sängerinnen nach Lyon, Figueres, Valencia, Murcia, Granada, Nerja, Alicante und Grenoble. Außerhalb Europas waren bisher Israel (2005/06) und Argentinien (2010) die Reiseziele. Für Oktober 2013 ist der Mädchenchor am Kölner Dom zum Festival "Young Cathedral Voices" nach Uppsala (Schweden) eingeladen. Als Mitglied im Deutschen Chorverband PUERI CANTORES engagiert sich der Mädchenchor am Kölner Dom für das gesungene Lob Gottes, für den Austausch und die Begegnung mit anderen Chören und für das Gebet um den Frieden in der Welt.


Leiter des Mädchenchores am Kölner Dom ist seit 1996 Domkantor Oliver Sperling.